Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 30.08.2018)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

der Firma Siobhan Kosmetik, Anna Trocka,

Flatowallee 8, 14055 Berlin, Bundesrepublik Deutschland

nachfolgend „Verkäufer“

 

1. Geltungsbereich

 

1.1.

Diese AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Käufers werden nicht anerkannt oder Vertragsbestandteil, es sei denn, dies wird durch Anna Trocka ausdrücklich schriftlich erklärt.

 

1.2.

Lieferung, Leistung und Angebote von Verkäufer erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

 

1.3.

Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäfte und müssen nicht erneut vereinbart werden.

 

1.4.

Alle Vereinbarungen die zwischen Verkäufer und dem Käufer zwecks Ausführung des Vertrages getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen.

1.5

Mit Annahme der AGB´s bestätigt der Kunde, dass er ein Gewerbetreibender ist und somit die, dem Kunden gelieferte Waren nur für Professionelle Zwecke verwendet werden.

 

2. Angebote, Bestellungen, Vertragsabschluss

 

2.1.

Die Angebote von Verkäufer sind freibleibend und unverbindlich.

 

2.2.

Ein Vertrag kommt erst mit Annahme von Verkäufer zustande.

 

2.3.

Preisänderungen, technische Änderungen, Rezepturänderungen oder den Verkauf behält sich der Verkäufer ausdrücklich vor. Ebenso Änderungen, welche auf offensichtliche Irrtümer oder Druckfehler zurückzuführen sind.

 

Zeichnungen, Abbildungen, Maße, Gewichte oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.

 

2.4.

Die Bestellung des Kunden ist verbindlich. Mit der Bestellung einer oder mehrerer Waren erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware bzw. bestellten Waren erwerben zu wollen. Es handelt sich hierbei um ein Angebot zu einem Vertragabschluss.

 

2.5.

Änderungen und Ergänzungen eines bereits geschlossenen Vertrages bedürfen der Schriftform.

 

2.6.

Die Angestellten von Anna Trocka sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

 

2.7

Geschenkartikel des Verkäufers sind von der Gewährleistungspflicht sowie von der Garantie ausgeschlossen. Für die Geschenkartikel kann eine Lieferzeit nicht zugesichert werden. Für längere Lieferzeiten und daraus resultierendem Schaden wird keine Haftung übernommen.

2.8

Die bestellte Ware wird von dem Verkäufer auftragsbezogen nach Kundenwunsch hergestellt.

2.9

Beim Kauf eines Gerätes Option „inkl. Schulung“ sind die Schulungen nur in Berlin (Flatowallee 8, 14055 Berlin) inklusive.

 

2.9.1

Die oben genannten „Schulungen“ verstehen sich als Produktschulungen und sind keine Berufsausbildungen

2.9.2.

Die ausgestellten Teilnahmezertifikate, sind Teilenahmebestätigungen für die Seminare. Diese werden ohne jegliche Prüfungen oder Bewertungen ausgestellt.

 

3. Preise, Transportkosten

 

3.1.

Wenn nichts anderes vereinbart ist, gelten jeweils die Preise gemäß gültiger Liste des Verkäufers/Versenders.

 

Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die ausgewiesenen Preise beinhalten keine Umsatzsteuer sowie keine Versand- oder Versicherungskosten und keine Spesen, diese kommen hinzu.

 

3.2.

Die Transportkosten sind vor Bestelleingang nicht ermittelbar. Diese werden nach Eingang der Bestellung  gesondert berechnet, sie sind für den Käufer in der veröffentlichten Information einsehbar.

 

 

4. Zahlungsbedingungen

 

4.1.

Der Kaufpreis zuzüglich Umsatzsteuer und sämtlicher Kosten ist per

folgenden Zahlungsmethoden möglich:

 • Überweisung

• PayPal

• Barzahlung (Nach Absprache ist die Abholung der Ware in den Geschäftsräumen des Verkäufers in Berlin gegen Barzahlung möglich)

  • Rechnung

4.1.1

Bestellungen auf Rechnung benötigen eine externe Bonitätsprüfung, sollte diese negativ auffallen verpflichtet sich der Kunde den Rechnungsbetrag mit einer anderen Zahlungsmethode zu begleichen.

4.2

Dieser Kaufvertrag ist rechtswirksam vorbehaltlich des Zustandekommens eines Leasingvertrages. Sollte der Leasingvertrag über das hier kaufvertraglich bestimmte Gerät Zustandekommen, ist der Kaufvertrag hinfällig. Sollte kein Leasingvertrag Zustandekommen bleibt dieser Kaufvertrag rechtsverbindlich.

4.3.

Die Zahlungen sind ohne Abzüge zu leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus schriftlich vereinbart wird.

 

5. Versandkosten

 

5.1.

Zusätzlich zum Kaufpreis sind Versandkosten zu entrichten.

 

5.2.

Verkäufer behält sich ausdrücklich das Recht vor, falls erforderlich und bedingt durch die Eigenart des Auftrages, in Rücksprache mit dem Kunden höhere Versandkosten zu verlangen.

 

5.3.

Bei nicht EU-Ländern werden individuelle Frachtkosten/Zoll berechnet bzw. fällig, über die der Kunde informiert wird.

 

5.4.

Verkäufer verpackt die Ware in handelsüblicher, ausreichender und für den normalen Versand geeigneter Weise. Sollte für den Versand eine Sonderverpackung erforderlich sein, trägt der Kunde die Mehrkosten.

 

 

5.5.

Eine Versicherung der Ware gegen Transportschäden wird nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und gegen Erstattung bzw. Übernahme der Kosten abgeschlossen.

 

5.6.

Der Versand erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Zahlungseingang, bei entsprechender Verfügbarkeit und unter Berücksichtigung der Bearbeitungszeit beim entsprechenden Lieferanten, mit DHL/UPS/TNT/DSV.

 

5.7.

Liefertermine und Fristen, die nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden sind, sind unverbindliche Angaben.

 

5.8.

Falls der Verkäufer schuldhaft eine vereinbarte Frist nicht einhalten kann oder aus sonstigen Gründen in Verzug gerät, hat der Käufer in jedem Fall eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Erst nach Ablauf dieser Frist ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

 

5.9.

Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Ware an das mit dem Versand beauftragte Unternehmen übergeben wurde.

Lieferung nur bis Bordsteinkante.

 

5.10.

Versandwege und Versandmittel sind der Wahl des Verkäufer überlassen.

 

5.11

Im Fall einer Rücksendung verpflichtet sich der Käufer die von Ihm erhaltene Ware in der Originalverpackung zurück zu senden.

 

 

 

6. Eigentumsvorbehalt

 

Der Verkäufer,  behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen auch wenn der Verkäufer sich nicht stets ausdrücklich hierauf beruft.

 

7. Rechte des Käufers wegen Mängel

 

7.1.

Die Produkte werden frei von Fabrikations- und Materialmängeln geliefert. Die Frist für die Geltendmachung der Mängelansprüche beträgt ein Jahr ab Lieferung der Produkte

 

7.2.

Bei offensichtlichen Mängeln hat der Kunde diese innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen, anderenfalls sind Mängelansprüche wegen offensichtlicher Mängel ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen.

 

7.3.

Ist bei Lieferung der Ware die Verpackung beschädigt, ist dies sofort auf dem Lieferschein zu dokumentieren und den Verkäufer zu informieren. In diesem Fall ist das Transportunternehmen für alle Schäden an der Ware haftbar.

 

7.4.

Im Falle einer Mitteilung des Käufers, dass die Produkte einen Mangel aufweisen, hat der Käufer das mangelhafte Teil bzw. Gerät zur Reparatur und anschließender Rücksendung an den Verkäufer zurück zu senden.

 

Schlägt die Nachbesserung nach 8 Wochen Frist fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

 

7.5.

Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen.

 

7.6.

Ansprüche gegen den Verkäufer wegen Mängel stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.

 

7.7.

Alle Waren müssen in Originalverpackung zurückgesendet werden.

 

8.  Haftung

 

8.1.

Der Verkäufer leistet Schadenersatz soweit keine wesentliche Vertragspflicht (sogenannte Kardinalspflicht) verletzt wurde, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur in folgendem Umfang:

 

 

- bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in voller Höhe

- in anderen Fällen nur in Höhe des typischen und vorhersehbaren Schadens und zwar begrenzt auf den

  fünfzehnfachen Wert des Kaufpreises.

 

Als wesentliche Vertragspflicht gilt hier eine solche Pflicht dem Verkäufer, die für das Zustandekommen und die Erfüllung des Vertrages aus Sicht des Käufers, eine nicht nur geringe Bedeutung hat und deren Verletzung das Vertragsverhältnis im erheblichen Maße stört.

 

8.2.

Die gesetzliche Haftung bei Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

9. Datetenschutz

9.1 Der Käufer erlaubt mit Annahme der AGB´s, seine Daten zur Weiterverarbeitung und Kontaktaufnahme zu speichern

 

9.2 Dies kann jeder Zeit schriftlich durch eine E-mail an ku@profi-kosmetik.info wiederrufen werden

 

10. Verjährung

10.1.

Die Verjährungsfrist beträgt für Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, ein Jahr. Die Verjährungsfrist gilt auch dann, wenn die Ansprüche nicht mit einem Mangel oder einer Pflichtverletzung in Verbindung stehen.

 

10.2.

Die vorstehende Verjährungsfrist gilt unter folgender Maßgabe:

 

- Die Verjährungsfrist gilt nicht im Falle des Vorsatzes.

- Die Verjährungsfrist gilt im Übrigen auch dann nicht, wenn der Verkäufer den Mangel oder die

  Pflichtverletzung arglistig verschwiegen hat oder soweit eine Garantie für die Leistung übernommen wurde.

  Insoweit gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

10.3.

Die Verjährungsfrist gilt zudem nicht für Schadenersatzansprüche in den Fällen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Freiheit, bei Ansprüchen nach dem Gesetz oder bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei schuldhafter Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht.

 

10.4.

Soweit in diesen Bestimmungen Schadenersatzansprüche genannt sind, sind auch Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen mit umfasst.

 

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort

 

Erfüllungsort für alle Leistungen die der Verkäufer, ist Berlin, Gerichtsstand ist Berlin.

 

12. Sonstiges

 

12.1.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen bestehen. Die Partner verpflichten sich, an Stelle der unwirksamen Bestimmungen eine Regelung herbeizuführen, die dem beabsichtigten Erfolg am nächsten kommt und die die Vertragspartner vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

 

 

13. Zahlung per Rechnung und Finanzierung

In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Ratenkauf als Zahlungsoption an.

Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf nur für Privatunrernehmer (keiner Kapitalgesellschaft) verfügbar sind und dass die Zahlung jeweils an Klarna zu erfolgen hat. Klarna Rechnung Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen.

Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Gebühr von 1,69 Euro pro Bestellung. Klarna Ratenkauf Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 €) bezahlen. Weitere Informationen zum Klarna Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier.

 

Datenschutzhinweis Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in den Klarna Datenschutzbestimmungen behandelt.